Über Gerber

Seit 1836 – Tradition und Innovation

 Die bekannten Markenprodukte von Gerber verkaufen wir für den Schweizer Markt von Langnau im Emmental aus.

In der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts erkannten die Firmenleitungen die grosse Bedeutung der Marken und förderten diese. Markenpflege ist uns bis heute ein grosses Anliegen. Unsere Kundinnen und Kunden sollen ihre bevorzugten Käsespezialitäten dank der Markenpräsenz am Verkaufspunkt leicht finden. Und zwar in der gewohnt hohen Qualität. Wir verwenden ausschliesslich hochwertigen Schweizer Käse. Für Gastronomiebetriebe ist die gesamte Produktpalette in kundengerechten Grosspackungen erhältlich.

Gerber Geschichte

 Heute: Die Emmi Fondue AG existiert seit 1. Januar 2004. Aus den traditionsreichen Firmen Gerberkäse AG, Tiger Käse AG und Zingg AG entstand die Nummer eins der Schweizerischen Schmelzkäseindustrie. Emmi Fondue AG vereinigt heute Erfahrung und Know-how der drei Schmelzkäsewerke unter einem Dach und beschäftigt 260 Mitarbeitende.

1960: Das Fertigfondue Gerber L'Original wurde zu einem Zeitpunkt lanciert, als die "schnelle Küche" in Europa praktisch nicht existierte. Ein weiser Entschluss, wie die Zukunft zeigen sollte. Daraus entstand ein wichtiges Standbein. Das Gerber Fertigfondue ist heute Marktleader in der Schweiz und in einigen ausländischen Märkten.

1936: Zu den inzwischen sehr erfolgreichen, mehrfach prämierten Gerber Käsli kam 1936 GALA. Eine bis heute einzigartige Frischkäsezubereitung aus Doppelrahm.

1921: In Langnau produzieren wir seit 1921 Schmelzkäse in der bekannten Rundschachtel.

1911: Die Pioniere Walter Gerber und Fritz Stettler versuchten seit Jahren Laibkäse länger haltbar zu machen. 1911 gelang es ihnen dank einem besonderen Schmelzverfahren. Damit begründeten sie die Schweizer Schmelzkäseindustrie.

1871: Gründung Tiger Käse AG Langnau

1850: Gründung Zingg AG Liebefeld 1836: Gründung Gerberkäse AG Thun